Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Onlineshop von SELAmusic Frank Posch.

Unsere Geschäftsbedingungen basieren auf dem freiwilligen Verhaltenskodex von Euro-Label.

EURO-LABEL - DAS EUROPÄISCHE E-COMMERCE-GÜTEZEICHEN

Ihre Bestellung wollen wir zu Ihrer Zufriedenheit ausführen. Deshalb ist es wichtig, dass Ihnen folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen bekannt sind:

Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäßArtikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowieunserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB i. V.m. Artikel § 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, DVDs), sofern Sie die versiegelte Verpackung geöffnet haben.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

Frank Posch - Selamusic,

Am Rofen 95a3,

6460 Imst,

ÖSTERREICH

Fax: 0043 5412 61757 - Email: info {ät] selamusic.at

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei (siehe auch www.Selamusic.de/retoure). Bitte schicken Sie Ihre Sendung ausreichend frankiert zuürck, da „unfreie“ Sendungen zusätzliche Kosten von € 15,- verursachen. Wir ersetzen Ihnen Ihre Versandkosten im Zuge der Warenrücknahme. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 14 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Wichtig für Sie

- Irrtum und Liefermöglichkeiten sind vorbehalten

- Mit Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren frühere Preisangaben ihre Gültigkeit

- Der Kaufgegenstand bzw. die Ware bleibt nach § 455 BGB bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller damit verbundenen Kosten und Spesen in unserem Eigentum. Im Fall des auch nur teilweisen Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, die Ware auch ohne Zustimmung des Käufers rückzuholen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 6460 Imst. Es gilt österreichisches Recht.

Verwendet der Auftraggeber eigene AGB, so gelten diese nicht, soweit sie von den AGB des Verlags abweichen oder diesen widersprechen. Im Fall widerstreitender Klauseln gilt zunächst deren gemeinsames Minimum. Dies gilt auch, wenn der Auftraggeber eine zwingende Geltung seiner AGB beansprucht. Ist das gemeinsame Minimum nicht zu ermitteln, werden diese Klauseln nicht Vertragsbestandteil. Der Inhalt des Vertrags richtet sich dann insoweit nach der getroffenen individuellen Vereinbarung oder den gesetzlichen Bestimmungen.

zum Shop